Mai 082017
 

Zwangsarbeit zwischen Frankfurt (Oder) und Poznań
REICHSAUTOBAHN
Die Arbeitslager entlang der Autobahnbaustelle 1940-1945 für Juden, sowjetische Kriegsgefangene und andere Zwangsarbeiter

Audioguide und Begleitbroschüre

Hier können Sie den Audioguide „Die Geschichte der Reichsautobahn Frankfurt an der Oder – Posen“ (Rechtsklick und dann „Ziel speichern unter…“ auswählen) von Raphael Jung und Martin Adam in deutscher Sprache kostenlos herunterladen oder direkt auf dieser Seite anhören.

 

Die Begleitbroschüre erhalten Sie auf Nachfrage und gegen eine Versandgebühr von 4,50 Euro unter: m.diefenbach@instytut.net.

Erfahren Sie mehr über das Projekt: hier.

Projektkoordination und Kontakt: Matthias Diefenbach, m.diefenbach@instytut.net.

Ein Projekt des Instituts für angewandte Geschichte – Gesellschaft und Wissenschaft im Dialog e.V. und des Museums für die Opfer des Nationalsozialismus (Muzeum Martyrologiczne) in Żabikowo, gefördert durch die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ und die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit.

Partner des Projektes:

Logo ZABIKOWO

Projektförderer:

Logo EVZ

Logo SDPZ

Print Friendly