Feb 282013
 

DSC02640-e1438331603663-220x220Kontakt
 m.diefenbach@instytut.net

Projektkoordination
: Zwangsarbeit zwischen Frankfurt (Oder) und Poznań.

Matthias Diefenbach war in seiner Jugend Pfadfindergruppenleiter. Er studierte Kulturwissenschaften an der Europauniversität Viadrina in Frankfurt an der Oder und betreibt seit 2008 die Reiseagentur HeimatReise. Im Instytut für angewandte Geschichte ist er seit 2006 Mitglied und koordinierte eine Reihe von Projekten. Derzeit leitet er hauptamtlich das Projekt Zwangsarbeit zwischen Frankfurt (Oder) und Poznań. Die Arbeitslager entlang der Reichsautobahnbaustelle 1940-1945 für Juden, sowjetische Kriegsgefangene und andere Zwangsarbeiter.

Print Friendly