Jun 242015
 

Frankfurter Kinokultur und sozialistische Filmkunst LDJ_Postka_Digi_150908

Di-Fr | 27.-30.10.2015
Kleist Forum & Bolfrashaus Frankfurt (Oder) | SMOK Słubice

Solo Sunny, Amator, die Schlüssel, Jakob der Lügner: Ende Oktober 2015 lädt das LICHTSPIELFEST DER JUGEND ein zur Wieder-entdeckung der Kino- und Filmkultur der siebziger Jahre im Raum Frankfurt (Oder). Die viertägige Retrospektive bietet polnische und internationale Klassiker sowie weniger bekannte DEFA-Produktionen. Ein aufwendig recherchiertes Dokumentarfilmprogramm und seltene Aufnahmen Frankfurter Amateurfilmer liefern neue Einblicke in die Lokalgeschichte.

Das LICHTSPIELFEST DER JUGEND ist inspiriert von der Zeit des visafreien Grenzverkehrs zwischen 1972 und 1980. Unter dem Motto „Die goldenen Jahre“ regen ausgewählte Filme, Fachvorträge, Zeitzeugengespräche und das „Mutterschiff des Ostbluesrock“ ENGERLING dazu an, die Epoche der kurzen Annäherung zwischen DDR und Polen (neu) zu entdecken. Das LICHTSPIELFEST DER JUGEND ist unsere Fortsetzung einer Liebeserklärung an die lokale Kinokultur. Nach der Retrospektive NO PIAST im November 2013 zur Erinnerung an das untergegangene Kino Piast in Słubice, steht im 60. Jubiläumsjahr seines Bestehens das Frankfurter Lichtspieltheater der Jugend im Fokus.

Festivalpass: 10,- €,  Schüler und Studenten: 5,- €, Einzelveranstaltungen ab 17 Uhr: 5,- €, Schüler und Studenten: 2,50 €

Die Veranstaltung wird gefördert von der Messe und Veranstaltungs GmbH Frankfurt (Oder) und der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Medienpartner sind radio eins (rbb) und die Märkische Oderzeitung.

Festivalleitung: Stephan Felsberg, s.felsberg@instytut.net, Kurator Filmprogramme: Dr. Ralf Forster, Medienwissenschaftler am Filmmuseum Potsdam

LICHTSPIELFEST auf Facebook

Programmheft


Download Programmheft (pdf)

Festivaltrailer

Print Friendly, PDF & Email